Tel.: 022734311 Bahnhofstraße 20 – 50169 Kerpen-Horrem (Montag Ruhetag / Di. bis Do. 8.30 – 18.30Uhr / Freitag 8.30 – 19.00Uhr / Samstag 8.30 – 14.00Uhr)

Diese Rinder hatten ein artgerechtes Leben!

 Bei unseren Fleisch-Gourmet-Abenden geht es in erster Linie um den Geschmack, die Konsistenz, die Zartheit der Fleisch-Faser und die Marmorierung des Fleischstückes, also um den wahren Genuss. Und schnell wird klar, dass der Lebenslauf des Tieres, die Aufzucht, die Umgebung, der Auslauf, die Beschaffenheit der Wiesen, Weiden oder Steppen, die Art des Futters, der respektvolle Umgang bis hin zur Schlachtung und auch die Art der Reifung den späteren Genuss prägen.

 

Unsere besondere Empfehlung:

Das Savannenrind aus der Extremadura, einer uralten Naturlandschaft in Spanien. Dieses unvorstellbar große Reservat (4000 km2) ist Europas größtes Naturschutzgebiet und besteht aus 500 Jahre altem Kulturland. In Herden leben die Savannen-Rinder wild 10 – 12 Jahre lang, in völliger Freiheit. Sie dürfen erwachsen werden und kommen gänzlich ohne Kraftfutter aus.  Die weidenden Rinder erhalten die Grasnarbe und ermöglichen so, das CO2 als Kohlenstoff im Humus gebunden wird. So leisten sie noch einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz. (Mehr dazu im Buch der Tierärztin Anita Idel „Die Kuh ist kein Klima-Killer“)

Aber das Beste ist der Geschmack. Dieses Fleisch durfte sozusagen 10 Jahre am ‚Knochen reifen’. Das Filet ist besonders aromatisch, leicht marmoriert und sehr zart. Es eignet sich kurzgebraten als Steak oder auch als edles Fondue-Fleisch oder feingewürfelt als Tatar.

 Zubereitungstipps erhalten Sie bei uns gratis und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.